FILL-IT Dämmtechnik GmbH Berlin (030) 411 80 24 | Schloß Holte (05207) 778 78 | Villingen-Schwenningen (07720) 999 97 97 info@fill-it.de

WODURCH ENTSTEHEN WÄRMEBRÜCKEN?

Wärmebrücken können verschiedene Ursachen haben. Geometrisch bedingte Wärmebrücken entstehen dort, wo die wärmeaufnehmende Innenoberfläche kleiner als die wärmeabgebende Außenoberfläche ist. Das ist beispielsweise an Gebäudekanten und – ausgeprägter noch – an Gebäudeecken der Fall. Geometrische Wärme brücken können nicht vollständig vermieden werden. Eine gute Wärmedämmung der Außenwand reduziert jedoch ihre Auswirkung entscheidend..

Das Prinzip der geometrischen Wärmebrücke in der Kante Außenwand. Die Pfeile symbolisieren den Wärmestrom.

Mit einem Wärmebrückenprogramm lässt sich der Verlauf der Isotermen im Bauteil berechnen. Bei einem Wand-U-Wert von 1,44 W/(m²*K) (ungedämmter Altbau) sinkt die Innen-Oberflächentemperatur auf 9,97 °C. Das bedeutet hohe Wärmeverluste und Schimmelgefahr.

Die folgenden Grafiken zeigen das Absinken der inneren Oberflächentemperatur in der Kante einer Außenwand bei unterschiedlichen Dämmstandards. Während beim schlechten Wärmeschutz die Oberflächentemperatur 10 °C beträgt, liegt sie bei sehr gutem Wärmeschutz bei 18,2 °C. Es ist der horizontale Temperaturverlauf in einer Außenwandecke für das Beispiel mit schlechtem und sehr gutem Wärmeschutz dargestellt. Die eingezeichneten Linien verbinden Punkte mit gleicher Temperatur. Sie werden Isothermen genannt.

Temperaturverlauf in der Kante einer sehr gut gedämmten Außenwand (U-Wert: 0,19 W/(m²K)). Die Isothermen konzentrieren sich auf den Bereich des Dämmstoffs. Die innen liegende Kalksandsteinwand bleibt warm.

Konstruktiv bedingte Wärmebrücken liegen vor, wenn Materialien mit hoher Wärmeleitfähigkeit konstruktionsbedingt ein Außenbauteil mit besserem Wärmeschutz durchstoßen.

Beispiele dafür sind:

  • Dachdämmung, die nicht das gesamte Gefach füllt
  • Lücken in der Dämmung
  • Mangelhafte Anschlüsse, z. B. zwischen Außenwand und Fenstern
  • Im einschaligen ungedämmten Mauerwerksbau werden Lücken am Ende einer Steinreihe häufig einfach mit Mörtel verfüllt, welcher die Wärme viel stärker leitet als der Stein.

Auch mehrere der Gründe können bei der Entstehung von Wärmebrücken zusammen wirken.

FILL-IT Dämmtechnik GmbH

FILL-IT Dämmtechnik GmbH

Fill-IT Dämmtechnik GmbH

| Berlin (030) 411 80 24
| Schloß Holte (05207) 778 78
| Villingen-Schwenningen (07720) 999 97 97
| E-Mail: info@fill-it.de

    ©2018